Glion2016-10-23T14:50:45+00:00

Gemeinde Glion (Ilanz)

Ilanz (rätoromanisch Glion) war bis am 31. Dezember 2013 eine politische Gemeinde im Bezirk Surselva des schweizerischen Kantons Graubünden. Die Kleinstadt, Hauptort des gleichnamigen Kreises, liegt am Vorderrhein inmitten der weiten Mulde Gruob, am Eingang des Tals Lugnez, wenige Kilometer oberhalb der Rheinschlucht Ruinaulta. Am 1. Januar 2014 fusionierte Ilanz mit den ehemaligen Gemeinden Castrisch, Duvin, Ladir, Luven, Pigniu, Pitasch, Riein, Rueun, Ruschein, Schnaus, Sevgein, Siat zur neuen Gemeinde Ilanz/Glion.
Als regionales Verwaltungszentrum, Sitz des Regionalspitals, Markt- und Schulort bildet Ilanz den Mittelpunkt der unteren Surselva.
Gegenüber dem früher vorherrschenden sursilvanischen Idiom des Rätoromanischen hat sich Deutsch als Umgangssprache mehrheitlich durchgesetzt. Dennoch gab anlässlich der letzten Volkszählung eine knappe Mehrheit der Bevölkerung an, regelmässig Romanisch zu sprechen, und die geplante Einführung einer zweisprachigen Primarschule dürfte die angestammte Sprache in den nächsten Jahren wieder etwas stärken. Seit 1978 gehört die zuvor selbständige Gemeinde Strada zu Ilanz. Die Gemeinde wirbt mit dem Motto «Die erste Stadt am Rhein».

Wappen der Gemeinde Glion (Ilanz)

Gemeinde Glion (Ilanz)

Staat: Schweiz
Kanton: Graubünden (GR)
Bezirk: Surselva
Kreis: Ilanz/Glion
BFS-Nr.:
Postleitzahl: 7130
Koordinaten: 734972 / 181945
Höhe: 702 m ü. M.
Fläche: 4.67 km²
Einwohner: 2431 (31. Dezember 2013)
Einwohnerdichte: 521 Einw. pro km²
Website: www.ilanz.ch

News

Am 09 Januar 2018 konnten wir die beiden Lern-APPs Wörterbuch Romanisch Französisch und Wörterbuch Romanisch Englisch veröffentlichen.

Kontakt Info