Sils im Engadin

Sils im Engadin2016-12-19T11:01:38+00:00

Gemeinde Sils im Engadin/Segl

Wappen der Gemeinde Sils im Engadin/Segl

Sils im Engadin (deutsch und bis 1943 offizieller Name rätoromanisch Segl) ist eine politische Gemeinde im Kreis Oberengadin, in der Region Maloja des Kantons Graubünden in der Schweiz.

Geographie

Sils im Engadin liegt auf einem Landstück zwischen dem Silser- und dem Silvaplanersee. Die Gemeinde ist gemischtsprachig deutsch/rätoromanisch, was sich im Doppelnamen zeigt.

Sils Maria, neben Sils Baselgia einer der beiden Ortsteile von Sils, ist ein Wintersportort und bietet vielfältige Sport- und Erholungsmöglichkeiten sowie kulturelle Angebote.

Sils besteht aus folgenden Fraktionen, deren Namen rätoromanischen Ursprungs sind:

Sils Maria ist eine abgeschliffene Form des rätoromanischen Maioria, was Meierei oder «Gutshof» bedeutet.
Sils Baselgia ist das rätoromanische Wort für «Kirche» (vgl. Basilika).
Val Fex (Fextal)
Plaun da Lej
Grevasalvas (Maiensässsiedlung)
Blaunca (Maiensässsiedlung)
Buaira (Maiensässsiedlung)

Staat: Schweiz
Kanton: Graubünden (GR)
Region: Maloja
Kreis: Oberengadin
BFS-Nr.: 3783
Postleitzahl: 7523
Koordinaten: ♁ 791179 / 162157
Höhe: 1’697 m ü. M.
Fläche: 16.28 km²
Einwohner: 229 (31. Dezember 2013)
Einwohnerdichte: 14 Einw. pro km²
Website: www.madulain.ch

Gemeinde Sils im Engadin/Segl

News

Am 09 Januar 2018 konnten wir die beiden Lern-APPs Wörterbuch Romanisch Französisch und Wörterbuch Romanisch Englisch veröffentlichen.

Kontakt Info