Celerina2016-12-18T16:16:01+00:00

Gemeinde Celerina/Schlarigna

Wappen der Gemeinde Celerina/Schlarigna

Celerina/Schlarigna (deutsch/italienisch Celerina, rätoromanisch Audio-Datei / Hörbeispiel Schlarigna?/i) ist eine politische Gemeinde in der Region Maloja des Kantons Graubünden in der Schweiz. Bis ins Jahr 1943 wurde die Gemeinde offiziell Celerina genannt. Danach hiess sie für sieben Jahre Schlarigna/Celerina und wurde 1950 auf Celerina/Schlarigna umbenannt.

Geographie
Celerina liegt im Oberengadin. Die Nachbardörfer sind St. Moritz im Südwesten, Samedan im Nordosten und Pontresina im Südosten. Da das Tal bei Celerina gegen drei Himmelsrichtungen hin geöffnet ist, verzeichnet Celerina mehr Sonnenstunden als die umliegenden Dörfer. Berühmt wurde Celerina vor allem durch seine Bobbahn und die Nähe zum mondänen St. Moritz. Auf dem Territorium von Celerina liegt das Hochplateau Las Trais Fluors.

Staat: Schweiz
Kanton: Graubünden (GR)
Region: Maloja
Kreis: Oberengadin
BFS-Nr.: 3782
Postleitzahl: 7505
Koordinaten: ♁ 785806 / 154055
Höhe: 1’714 m ü. M.
Fläche: 24.02 km²
Einwohner: 1534 (31. Dezember 2013)
Einwohnerdichte: 64 Einw. pro km²
Website: www.gemeinde-celerina.ch

Gemeinde Celerina/Schlarigna

News

Am 09 Januar 2018 konnten wir die beiden Lern-APPs Wörterbuch Romanisch Französisch und Wörterbuch Romanisch Englisch veröffentlichen.

Kontakt Info