Geographie2016-12-27T15:26:40+00:00

Geographie

Die politische Gemeinde setzt sich zusammen aus den Dorfteilen Danis-Tavanasa, Dardin-Capeder, Breil/Brigels und dem Weiler Vali auf der rechten Talseite. Breil/Brigels grenzt im Osten an Waltensburg/Vuorz, im Süden an Obersaxen, im Westen an Trun und im Norden an Glarus Süd im Kanton Glarus.

Den auf der rechten Talseite gelegenen Weiler Cathomen (walserisch: Tomahüss) trat Breil/Brigels 2003 an Obersaxen ab.

Bevölkerung

Jahr 1850 (Anzahl Einwohner 827)
Jahr 1900 (Anzahl Einwohner 859)
Jahr 1960 (Anzahl Einwohner 1272)
Jahr 1980 (Anzahl Einwohner 1212)
Jahr 2000 (Anzahl Einwohner 1327)
Jahr 2010 (Anzahl Einwohner 1298)

Offizielle Amtssprache der Gemeinde ist Romanisch. Die surselvische Mundart wird von (Stand 2000) 88 % der Bevölkerung gesprochen, davon von 80 % als Hauptsprache.

Die grosse Mehrheit ist katholisch. Die Reformation konnte wegen des Einflusses des Klosters Disentis nicht Fuss fassen.

News

Am 09 Januar 2018 konnten wir die beiden Lern-APPs Wörterbuch Romanisch Französisch und Wörterbuch Romanisch Englisch veröffentlichen.

Kontakt Info