News

Am 10 Mai 2017 konnten wir die Lern-APP Wortschatz Romanisch Sursilvan veröffentlichen.

Kontakt Info

Webseite: http://www.grisun.ch

Nr. 1 Portal für die Romanische Sprache

#Grisun

in Graubünden

So malerisch zeigt sich der Herbst

Bild: Herbst in Graubünden

Nr. 1 Portal für die Romanische Sprache

#Grisun

Seit 1938 ist Rätoromanisch offiziell vierte Landessprache!

Bild: Capricorn

Nr. 1 Portal für die Rätoromanische Sprache

#Grisun

Sursilvan, das meist gesprochene romanische Idiom!

Bild: Tomasee

Nr. 1 Portal für die Romanische Sprache

#Grisun

Tgi che sa Romontsch sa dapli!

Bild: Muntaniala

Nr. 1 Portal für die Rätoromanische Sprache

#Grisun

Die 5 Idiome der Bündnerromanischen Sprache!

Bild: Tomasee

Nr. 1 Portal für die Romanische Sprache

#Grisun

Wie heissen Sie? - Co haveis Vus num?

Bild: La uolp

Nr. 1 Portal für die Rätoromanische Sprache

#Grisun

Lernen Sie noch oder sprechen Sie schon!

Bild: Oberalppass

Nr. 1 Portal für die Romanische Sprache

#Grisun

Wie hoch ist dieser Berg? - Con aults ei quei cuolm?

Bild: Il tschess

Nr. 1 Portal für die Rätoromanische Sprache

#Grisun

Wo ist das? - Nua ei quei?

Bild: La Engiadina

Nr. 1 Portal für die Romanische Sprache

#Grisun

Wie spät ist es? - Tgei uras eis ei?

Bild: Capricorn

Nr. 1 Portal für die Rätoromanische Sprache

#Grisun

Adieu, Abschied - Adia

Bild: Igl uaul

Nr. 1 Portal für die Romanische Sprache

#Grisun

Gute Nacht, schlaf gut - Buna notg e dorma bein!

Bild: Il lag

Startseite

Startseite
Startseite 2017-08-18T11:48:57+00:00

Herzlich willkommen!

Die vierte Landessprache der Schweiz

Bei Grisun erfahren Sie alles, was Sie über Graubünden und über die rätoromanische Sprache wissen wollen. Wir haben diverse Produkte im Angebot, mit denen Sie die vierte Landessprache der Schweiz lernen können.

Cordial beinvegni!

Il quart lungatg dalla Svizra

Tier Grisun anfleis Vus tut quei ch'ins vul saver sur d'il Grischun e d'il lungatg romontsch. Nus havein differents products en nies sortiment. Cun quels saveis Vus entscheiver ad emprender il quart lungatg dalla Svizra.

Grisun

Verein Raetia

Portal Grisun

Unser Ziel ist die Romanische Sprache auch in Zukunft zu pflegen und die verschiedenen Idiome der einzelnen Regionen bekannt zu machen.

Durch den Erwerb unserer Produkte leisten Sie einen wichtigen Beitrag um neue geplante Produkte zu realisieren und weiter zu entwickeln.

Lern-APP Wortschatz Romanisch Sursilvan

Der einzigartige, professionelle und zuverlässige Wortschatz Romanisch Sursilvan funktioniert komplett offline und enthält über 8‘000 Wörter des täglichen Gebrauchs mit zusätzlichen Synonymen & Antonymen – ideal für Alltag, Studium, Beruf oder Reisen!

  • Mit mehr als 8‘000 Übersetzungen, über 5‘000 Synonyme und mehr als 2‘000 Antonyme

  • Knapp 7‘000 vertonte Wörter

  • Professioneller Sprecher Rätoromanischer Muttersprache

  • Mit Grundwortschatz der gebräuchlichsten Wörter der Rätoromanischen Sprache

Mehr dazu

Idiome der romanischen Sprache

Wegen der früheren Abgeschiedenheit vieler Orte und Täler des Kantons Graubünden haben sich verschiedene Idiome entwickelt, die sich in fünf Gruppen gliedern lassen:
Sursilvan: verbreitet im Vorderrheintal und dessen Seitentälern (bei Tujetsch und in der Val Medel der eigene Dialekt Tuatschin) sowie in der Region Imboden (Il Plaun) mit den Ortschaften Domat/Ems, Rhäzüns (Razén), Bonaduz und Trin. Letztere Ortsdialekte gehören aufgrund ihrer sprachlichen Merkmale zwar eigentlich zum Sutsilvan, geschrieben wird jedoch nur Sursilvan.
Sutsilvan: in Gebieten des Hinterrheins, nämlich in den Berggemeinden des Domleschgs (Tumleastga) und des Heinzenbergs (Mantogna), sowie im Schams (Schons) und im Val Ferrera
Surmiran: verbreitet im Albulatal, in der Gemeinde Vaz/Obervaz und im Oberhalbstein (Sursès)
Putér: im Oberengadin und in Bergün/Bravuogn, das geografisch nicht zum Engadin gehört und einen dem Surmiran nahestehenden Ortsdialekt aufweist
Vallader: verbreitet im Unterengadin und im Münstertal (dort in der Dialektvariante Jauer)
Rumantsch Grischun: ist die 1982 von Heinrich Schmid auf Initiative des damaligen Generalsekretärs der Lia Rumantscha, Bernard Cathomas, entwickelte gemeinsame Schriftsprache der Rätoromanen Graubündens, die seit 2001 auf Kantonsebene als romanische Amtssprache dient.

L’uolp era puspei inagada fomentada. Cheu ha ella viu sin in pegn in tgaper che teneva in toc caschiel en siu bec. Quei gustass a mi, ha ella tertgau, ed ha clamau al tgaper: «Tgei bi che ti eis! Sche tiu cant ei aschi bials sco tia cumparsa, lu eis ti il pli bi utschi da tuts».

Surselvisch (Sursilvan)

La vuolp d’eira darcho üna vouta famanteda. Cò ho’la vis sün ün pin ün corv chi tgnaiva ün töch chaschöl in sieu pical. Que am gustess, ho’la penso, ed ho clamo al corv: «Che bel cha tü est! Scha tieu chaunt es uschè bel scu tia apparentscha, alura est tü il pü bel utschè da tuots».

Oberengadinisch (Puter)

#Grisun, das Nr. 1 Portal für die Rätoromanischen Sprache

Hier finden Sie die besten Lehrmittel um die vierte Landessprache der Schweiz zu lernen